Podcast

Podcast – Verbindungszeit

Hier findest du die aktuellen Podcast folgen von mir. Weitere Folgen findest Du auf YouTube, Spotify, oder ITunes. Viel Spaß beim reinhören.

In dieser Folge spreche ich darüber, warum wir nicht immer so handeln können, wie es unserer Haltung entspricht und wie wir eigentlich handeln WOLLEN.
Du erfährst Zusammenhänge die unsere Neurobiologie betreffen, was offene Fenster damit zu tun haben und was du tun kannst, damit du immer mehr deine Haltung im Alltag mit deinem Kind leben kannst.
Außerdem teile ich am Schluss mit dir drei Buchempfehlungen zu diesem Thema, falls du dich noch intensiver damit auseinandersetzen magst. 

In dieser Folge spreche mich mit Tanja von @kinderverstehen_elternstärken darüber

  • wie unsere Haltung unser Handeln bestimmt und
  • weshalb das ein wertvoller Aspekt unseres bewussten Eltern-seins darstellt. Auch im Hinblick darauf, wenn wir uns wünschen, dass unser Kind zu einem gesunden und resilienten erwachsenen Menschen heranwachsen kann.

Freu dich auf viel Wissen aus Tanja´s Alltag als Mama und Pädagogin, wertvolle Impulse und die Einladung zum Perspektivwechsel.

Diese Meditation soll deine Verbindung zu dir stärken, deine Verbundenheit zu deinem Kind und dir deine Werte wieder klar ins Bewusstsein bringen, damit du dich immer wieder daran orientieren kannst.

Es ist ein Wunder, dass ihr euch hier unter Milliarden von Menschen begegnet seid und dieses Wunder soll dich in deinem Alltag immer wieder berühren.

Du kannst diese Meditation immer wieder machen – und vor allem dann, wenn du das Gefühl hast die Verbundenheit zu dir und zu deinem Kind gerade nicht greifen zu können.

Vielleicht kennst du auch die Situation, dass Konflikte immer wiederkehren? Diskussionen entstehen und du nicht so recht weiß, wie du handeln kannst, damit du klar & authentisch deinem Kind begegnen kannst?

In dieser Folge teile ich mit dir einen, der für mich wichtigsten Aspekte, wenn ich von bewusster, authentischer, klarer Elternschaft spreche.

Werte 

Warum sind sie wichtig für uns selbst? Weshalb sind sie für unsere Beziehungen wichtig? Und wie können Handlungen aussehen, wenn wir uns an Werten orientieren? Ich teile mit dir in dieser Folge mein Wissen zu diesem Thema. Und spreche über zwei Beispiele aus meinem Alltag und wie Werte hier eine wichtige Rolle spielen können, um deine Handlung/dein Verhalten wirklich an dem auszurichten was dir im Zusammenleben mit deinem Kind wichtig sein könnte.
Wichtig: Meine Beispiele verstehen sich als Idee & Impuls. Hinterfrage gerne für dich was passt und bediene dich am Buffet 🙂

“Ich schaff das nicht”. “Ich bin zu dumm”. “Immer bin ich schuld”. Glaubenssätze bewegen nicht nur uns Eltern, auch unsere Kinder, vor allem wenn sie älter werden, haben sie vielleicht Sätze verinnerlicht, die destruktiv für ein gesundes, freies, glückliches Leben sind. In diesem Interview spreche ich mit Nadine Dzolic über das Thema “Glaubenssätze bei Kindern”. Und was wir als Eltern tun können, um unsere Kinder dahingehend zu stärken. – Wir sprechen darüber was Glaubenssätze sind. – Warum wir als Eltern den Blick auf uns richten dürfen, anstatt das Verhalten unseres Kindes verändern zu wollen. – Wie wir unsere Kinder unterstützen können um einen guten Zugang zu ihren Gefühlen herstellen zu können. – Was wir tun können wenn Glaubenssätze bei älteren Kindern auftauchen.

Nadine Dzolic ist Flümer® Coach & Kinderbuch-Autorin und steht hinter ‚Ein Glaubenssatz für dich‘. In ihrer Arbeit als Visualisierungscoach und Autorin weiß Nadine um die Wirkung von Glaubenssätzen und ihren Einfluss auf die Entwicklung und Gesundheit des Menschen. Es ist ihr ein Herzensanliegen, Kinder in ihrem Glauben an sich selbst zu unterstützen, damit sie das Potenzial entwickeln können, das in ihnen steckt. Frei von einschränkenden Glaubenssätzen wie “Ich bin nicht gut genug” oder “Ich kann das nicht”. Mehr zu Nadine findest Du auf https://website.nadinedzolic.de/

oder www.instagram.com/nadine_dzolic

Wie funktioniert die Schlafentwicklung bei Kleinkindern – Worin unterscheidet sich der Schlaf zwischen Kleinkindern und Erwachsenen – Woran kann es liegen, wenn Kleinkinder nachts noch Hunger haben – Was brauchen Kinder und Eltern für eine “gute” Begleitung in und durch die Nacht – Was ist der “Nachtschreck” und wie begleiten wir als Eltern Alpträume…

…und warum Schlaf nur bedingt regulierbar ist,

darüber spreche ich in diesem Interview mit Christina Olejnicki. Christina ist Sonderpädagogin, Kinder-besser-verstehen Kursleiterin, Eltern- und Familienberaterin & auch 1001Kindernacht® Schlafberaterin.
In dieser Folge erwartet Dich ganz viel wertvolles Wissen rund um die Schlafentwicklung im Kleinkindalter (1-5 LJ) und viele Impulse wie ihr als Familie euren Weg finden könnt, entspannte Abende und Nächte zu verbringen.

Du hast an Christina direkt ein Anliegen? Über www.wirbelkind-herzenswind.de findest Du weitere Informationen und Kontaktmöglichkeiten.

Im September 2019 habe ich die letzte Folge veröffentlicht. Heute am 10.1.2021 gibt es nun wieder hörbare Gedanken und Impulse von mir als Wissensvermittlerin & Prozessbegleiterin für Eltern – und auch als Mama. Ich spreche darüber was für mich bewusstes Eltern-sein bedeutet. Und welche Fragen mich auf meinem Weg unterstützt haben (und immer noch tun) meine Elternschaft immer klarer, authentischer und bewusster gestalten zu können.

Vor ein paar Tagen veröffentlichte ich auf Instagram zwei Beiträge über Überforderung/Mental Load. Und nach meiner Umfrage, ob jemand Interesse daran hat zu erfahren WIE man aus sowas raus kommen kann, lautete das Ergebnis einstimmig “Ja”. Deshalb teile ich in dieser Folge mit Dir folgende Impulse – Was ist Mental Load? – Warum sind häufig Mütter betroffen? – Sind die Männer schuld? – Impulse für den Weg daraus und wie ihr den Alltag gemeinsam gestalten könnt.


Über michMein Angebot