In meinem letzten Artikel des Jahres 2017 habe ich davon erzählt, dass wir mehr Zeit verschenken als Zeug. Da ich leider noch nicht verraten konnte WAS es zum letzten Weihnachtsfest gab, möchte ich das in diesem kurzen Artikel noch nachholen, denn ich finde es ist eine wunderschöne Möglichkeit positive Glücks-Momente zu erschaffen und dafür zu sorgen sich auch nach 365 Tagen noch daran erinnern zu können 🙂

Meistens erinnern wir uns ja an die Momente die nicht so gut gelaufen sind und das viele schöne,  das uns jeden Tag begegnet,  tritt in den Hintergrund. Ich finde das unglaublich schade und hebe schon lange Eintrittskarten o.ä auf um eine Erinnerung an Ausflüge zu haben…ich müsste sie nur mal mit den passenden Foto´s in ein Album organisieren… Aber nicht nur Ausflüge sind es ja „Wert“ als Erinnerung aufbewahrt zu werden – manchmal sind es ganz kleine Dinge die uns unglaublich glücklich machen. Vor allem mit unseren zwei Jungs gibt es so viel schönes über den Tag. Wie zum Beispiel am Silvesterabend, als unser jüngster zu seiner Tante gemeint hat „Ich bin ernährt von Schokolade“, oder die wilde Tanz-Session im Kinderzimmer, begleitet vom Keyboard. Doch leider geht das im Alltag immer wieder unter und immer wieder stecke ich in negativen Gedankenmustern fest. Dabei macht es das Leben so viel leichter wenn ich nicht so engstirnig und mit Grübelfalten auf der Stirn, durch den Tag gehe. Sondern die schönen Dinge sehe, erkenne und schätze. Mit der Achtsamkeitspraxis gelingt mir das zwar ganz gut und trotzdem möchte ich noch mehr von dieser positiven Energie. Und vor allem, möchte ich am Ende diesen Jahres ein Glas voller schöner Momente zusammen mit meinen „Jungs“ auskippen und in Erinnerung schwelgen und noch dankbarer auf das Jahr zurück blicken 🙂

Außerdem können wir uns so jeden Abend oder jede Woche Zeit für uns nehmen, Achtsamkeit im Alltag leben, vielleicht auch über das ein oder andere Erlebnis nochmal sprechen und lachen. Ich finde das einen wertvollen Gedanken und ich bin gespannt welche Momente jeder für sich als den/oder die schönsten auswählt. Es muss ja schließlich nicht sein, dass alle von uns, einem Erlebnis den selben Wert geben… So kann auch ein Austausch statt finden und wir lernen uns besser kennen.

Die Idee habe ich (wie so vieles) bei Pinterest entdeckt, da gibt es sicher noch viel mehr Inspirationen dazu. Hier ist meine Umsetzung davon und vielleicht hast du Lust dir auch so ein schönes Erinnerungsglas für das Jahr 2018 aufzustellen? Oder du verschenkst es noch an einen lieben Menschen zum Jahresbeginn?

Ich habe ein 1,5 Liter Glas genommen, mit Erdnüssen befüllt und einen kleinen Gutschein dazu gelegt. Dann kann man sich gleich auf ein schönes Erlebnis freuen. Man freut sich, wenn man den Gutschein einlösen kann und am Ende des Jahres freut man sich nochmal über die schöne Erinnerung. Dreifach-Freude-Glück-und Dankbarkeit sozusagen.  Für den Gutschein sind deiner Phantasie keine Grenzen gesetzt und du kannst natürlich auch mehrere rein tun… Umso mehr Erinnerungen kannst du mit dem Beschenkten kreieren. Das Etikett vorne habe ich selbst gestaltet und ich habe dir hier <<Erinnerungsglas >> eine kostenlose Vorlage dazu beigefügt… Draufklicken, runter laden, ausdrucken auf farbigem Tonpapier, ausschneiden, aufkleben, fertig 🙂 Du kannst dir natürlich auch selbst eines gestalten und deinen ganz individuellen Text schreiben.

 

Jetzt wünsche ich dir noch ein gesundes, glückliches Jahr 2018. Hoffentlich bist du gut in das neue Jahr gekommen und freust dich auf die neuen Tage die nun vor dir liegen! Wir haben jeden Tag die Möglichkeit unser Leben zu gestalten. Nutzen wir sie doch 🙂

 

Alles Liebe,

deine Maria

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.